Im letzten Jahr haben wir uns oft mit der Landschaftsfotografie beschäftigt.

Landschaftsbilder erfordern einen sehr hohen Aufwand, sind oft mit frühem Aufstehen verbunden, da das Morgenlicht das schönste ist. Meistens buchen wir eine Übernachtung in der Nähe des ausgewählten Spots!

Am besten macht man erst eine Vortour, wo man den Weg zu den Aussichtspunkten erstmal erkundet, schaut, wo das Licht am besten ist....

Morgens stapft man dann in der Dunkelheit mit Taschenlampe durch den Wald, um zum eigentlichen Spot zu gelangen.

Wenn dann der Nebel zu dicht ist, es regnet, oder...oder...oder, ist der Aufwand umsonst! Das Risiko hat man immer!

Ausserdem ist die Landschaftsfotografie in der Regel mit Schlepperei verbunden - Aufnahmen bei Sonnenauf-bzw. untergang erfordern ein Stativ, Filter, mehrere Objektive....

Mal eben so ein tolles Landschaftsbild beim Sonntagsnachmittgasspaziergang zu machen, ist nicht ausgeschlossen, aber doch sehr schwierig!

Die Bilder sind nach Jahreszeit geordnet!